Wie wird eine Lungenentzündung festgestellt? Button: Infokorb-Ablage In den Infokorb legen

Beim Arztbesuch wird eine Anamnese und eine körperliche Untersuchung durchgeführt. Dabei erfragt der Arzt, die Ärztin die aktuellen Beschwerden, den Erkrankungsbeginn und den bisherigen Erkrankungsverlauf. Des Weiteren macht sich die Ärztin, der Arzt ein Bild vom allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten, der Patientin und erfragt bestehende Grunderkrankungen.

Im Rahmen der körperlichen Untersuchung erfolgt in der Regel eine Untersuchung von Mund- und Rachenraum, ein Abklopfen und Abhören der Lunge, ein Abhören des Herzens sowie die Erfassung von Puls und Blutdruck. Des Weiteren werden die Atemzüge pro Minute gezählt.

Wann erfolgt eine Röntgenuntersuchung oder ein Ultraschall? Button: Infokorb-Ablage In den Infokorb legen

Wenn die ärztliche Untersuchung den Verdacht auf eine Lungenentzündung ergibt, dann kann eine Röntgenuntersuchung des Brustkorbs bei Erwachsenen die Diagnose sichern. Im Röntgenbild kann die Ärztin, der Arzt zusätzlich Komplikationen einer Lungenentzündung wie zum Beispiel Flüssigkeits- oder Eiteransammlungen in der Lunge oder zwischen Lunge und Brustfell (Pleuraerguss, Pleuraempysem oder Lungenabszess) erkennen. Steht eine Röntgenaufnahme der Lunge nicht zeitnah zur Verfügung, kann eine Ultraschalluntersuchung des Brustkorbs erfolgen. Auch mit dem Ultraschallgerät lassen sich die typischen Veränderungen in der Lunge erkennen.

Bei Kindern entscheidet der Arzt, die Ärztin anhand der Schwere des Krankheitsbildes, ob eine Röntgenuntersuchung oder andere Untersuchungen angezeigt sind. 

Es gibt noch weitere Untersuchungen, die die Diagnosefindung bei Erwachsenen und Kindern unterstützen können.  

Welche weiteren Untersuchungen gibt es? Button: Infokorb-Ablage In den Infokorb legen

Pulsoxymetrie Labormedizinische Untersuchungen
Quellen Hinweis: Diese Gesundheitsinformationen können das Gespräch mit dem Arzt oder der Ärztin nicht ersetzen.