zur Übersicht Pressemitteilungen

»VIEL HILFT VIEL – ODER ETWA NICHT?«

Ursachen von medizinischer Über-, Unter- oder Fehlversorgung

Pressemitteilung 10.09.2019 - 12:46

im Dialogfenster öffnen
SGW und ZEIT DOCTOR Sprechstunde © Die ZEIT, Phil Dera

Zur nächsten Veranstaltung der Stiftung Gesundheitswissen und ZEIT DOCTOR möchten wir Sie herzlich einladen:

Viel hilft viel – das stimmt bei der Behandlung medizinischer Beschwerden nicht immer. Wenn Ärzte mehr machen als nötig, kann das ein genauso großes Problem sein, wie wenn zu wenig unternommen wird. Doch wie schützt man sich als Patient vor sinnlosen Diagnosen? Wie kann man selbst dazu beitragen, eine Fehlversorgung zu vermeiden? Und wie können Mediziner Forderungen nach immer weiteren Maßnahmen entgegensteuern?

Bei der sechsten gemeinsamen Veranstaltung der Stiftung Gesundheitswissen und ZEIT DOCTOR diskutieren darüber führende und namhafte Expertinnen und Experten aus Forschung, medizinischer Praxis und Medizinethik mit dem Publikum:

ZEIT DOCTOR Sprechstunde 
Titel „Viel hilft viel – oder etwa nicht?“

Donnerstag, 26. September 2019
Beginn 19.00 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr
Ort: Meistersaal am Potsdamer Platz, Köthener Straße 38, 10963 Berlin 

Die sechste „Sprechstunde“ widmet sich den Ursachen und Folgen von medizinischer Über- und Unterversorgung und stellt die Frage nach langfristigen Lösungsansätzen. Welche Rolle spielen dabei Wissen und Gesundheitskompetenz der Patienten? In welchem Maße sind Fehlversorgungen von wirtschaftlichem Interesse geleitet? Und welche Rolle spielen dabei Politik und Forschung?

Freuen Sie sich auf einen Dialog u.a. mit:

  • Prof. Dr. Alena Buyx, Professorin für Medizinethik an der Universität zu Kiel und Mitglied des Deutschen Ethikrates
  • Prof. Dr. David Klemperer, Internist, Professor für Sozialmedizin und Public Health und Mitinitiator der deutschen Choosing-Wisely-Initiative
  • Dr. Anne Letsch, Oberärztin und Leitung des Palliativbereichs in der Klinik für Hämatologie und Onkologie, Charité Berlin.
  • Dr. Hans-Otto Wagner, Facharzt für Allgemeinmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf; Mitautor der DEGAM-Leitlinie „Schutz vor Über- und Unterversorgung“. 

Moderation: Corinna Schöps, Redakteurin ZEIT DOCTOR.

Wir laden Sie herzlich ein, daran teilzunehmen und mit zu diskutieren. Der Eintritt ist frei! 

Sie können sich per E-Mail an info@stiftung-gesundheitswissen.de zur Veranstaltung anmelden.

 

Hinweis: Auf der Veranstaltung werden Bild- und Tonaufnahmen gemacht. Zudem wird die Veranstaltung im Livestream auf Facebook übertragen. Durch Ihre Teilnahme an der Veranstaltung willigen Sie in die Verwendung der Bild- und Tonaufnahmen auf der Homepage der Stiftung Gesundheitswissen (SGW) sowie auf den Facebook-Seiten der ZEIT und der SGW ein. Für nähere Informationen schreiben Sie bitte an presse@stiftung-gesundheitswissen.de.